Zelia Fonseca präsentiert

Magdalena Matthey, Johannes Stange & Rosana Levental  

Kirchstr. 16 (Hinterhof)
69115 Heidelberg

Event organiser: Kulturfenster e.V., Kirchstr. 16, 69115 Heidelberg, Deutschland

Tickets

Leider bereits ausverkauft.

Event info

Ein Abend mit Magdalena Matthey (Chile), Johannes Stange & Rosana Levental

Mit dem Wunsch ihre musikalischen und kulturellen Welten miteinander zu verbinden entstand dieses Duo Projekt der beiden Musikerinnen. Eine musikalische Reise durch Jazz, Folk, Worldmusic, Pop. Gemeinsam komponierte Lieder, sowie zusammen vorgetragene Versionen ihrer Eigenkompositionen, zeitlose Songs und Geschichten zweier Persönlichkeiten zwischen Melancholie und Lebensfreude.
Magdalena Matthey, Singer-Songwriterin aus Santiago de Chile, wurde von klein auf beeinflusst von den ursprünglichen Liedern, Geschichten und Legenden ihres Landes. Sie verbindet die Folklore der chilenische Realität mit sämtlichen Klangfarben Lateinamerikas. Auf den Straßen des Hauptbahnhofs, mit einer einfachen Schreibmaschine und einer Gitarre, entstanden ihre ersten Lieder, die ihre Nostalgie und Sensibilität für soziale Fragen enthüllten. "Es ist dringend, die Herzen der Menschen zu schütteln, um eine dauerhafte und signifikante Veränderung zu erreichen", erklärt Magdalena.
Mercedes Sosa, Víctor Jara und Violeta Parra sind eine Quelle der Inspiration für Magdalena. Die Themen ihrer Lieder zeigen ihre Liebe zur Menschlichkeit, die sich in ihren sechs Alben und dem Dokumentarfilm "Meine Mutter erzählt mir" (2015) widerspiegelt. Ihre Alben wurden von Sergio Tilo González, Musiker und Gründer der renommierten chilenischen Band Congreso produziert.
Magdalena hat zweimal die silberne Möwe im Volksgenre des Festivals von Viña del Mar und den Altazor-Preis für ihre Produktion "Morgen ist ein anderer Tag" erhalten. Sie hat an Festivals, Konzerten in Chile und im Ausland teilgenommen und teilte die Bühne mit bedeutenden Persönlichkeiten wie Pedro Aznar, Alejandro Filio und Chico César zu teilen.

Zelia Fonseca, Komponistin, Gitarristin und Sängerin aus dem Südosten Brasiliens,
mischt Klangerfindungen aus Jazz, Indie und Pop-Elementen mit ihrem Ursprung aus afrikanischen und indianischen Geschichten und Polyrhythmen Brasiliens.
Durch das Duo „Rosanna & Zelia“ international bekannt geworden nahm sie 7 Cds mit Eigenkompositionen auf und tourte unter anderem durch Kanada, Asien, Brasilien und Europa, stand auf der Bühne mit Compay Segundo, John Mclaughlin, George Benson, Joe Zawinul ua. Ihr letztes Album „O terceiro olho da abelha“ nahm sie in Portugal und Deutschland auf, bildreich und assoziativ, Stimmungen einer eigenen poetischen Klangwelt.

Rosana Levental (Cello) wurde in Sao Paulo, Brasilien, geboren und hat in Brasilien, Amerika und Deutschland Cello studiert.
Während ihrer musikalischen Tätigkeit in Brasilien spielte sie im Cello-Orchesters „Cello em Sampa“ mit 16 Cellisten. Mit dem Schwerpunkt über Brasilianische Komponisten musizierte sie im Duo mit der Pianistin Aida Machado.
 Aktuell arbeitet sie als Cellolehrerin in Wuppertal und ist Mitglied mehrerer Ensembles, wie dem Celloquartett „Cellicats“, oder der Kammerphilharmonie Wuppertal.


Johannes Stange (Trompete) lebt und arbeitet in Mannheim. Er absolvierte im Hauptfach Jazztrompete bei Prof. Stephan Zimmermann an der Hochschule für Musik Mannheim im Fach Jazzkomposition bei Prof. Jürgen Friedrich, ebenfalls in Mannheim. Johannes Stange spielte u.a. im Bundesjazzorchester, er gründete und leitet das Tangojazzorchesters GOZO und das Oldtimejazzensembles Little Vintage Orchestra und ist Gründungsmitglied des Orientaljazzensembles LebiDerya.

Aktueller Stand: Die Aufführungslänge wird etwa 65-75 Minuten betragen. Es gibt keine Pause.
Der Abend findet unter den üblichen Coronaregeln (Hygiene, Abstand, Maske etc.) statt. Details: siehe unten oder https://www.kulturfenster.de/hygienekonzept-kleinkunstbuehne

Location

Kulturfenster Heidelberg
Kirchstrasse 16
69115 Heidelberg
Germany
Plan route
Image of the venue

Schon seit über 30 Jahren begeistert das Kulturfenster die Heidelberger mit einer großen Programmvielfalt. Hier gibt es Unterhaltung, Bildung und Kultur für Menschen aller Altersklassen.

Als das Team rund ums Kulturfenster 1983 einen kleinen Kulturladen in der Weststadt eröffnete, hat wohl keiner vermutet, dass sich aus dem Geheimtipp innerhalb weniger Jahre eine feste Institution in der Kulturlandschaft der Region entwickeln würde. Heute treffen sich hier Jung und Alt, um sich gemeinsam weiterzubilden, voneinander zu lernen und sich unterhalten zu lassen. So gibt es beispielsweise für Kinder und Familien zahlreiche Spielfeste, Ferienprogramme oder pädagogisches Theater. Für Jugendliche werden zudem zahlreiche Workshops zu Themen wie Graffiti-Kunst oder Breakdance angeboten. Zu guter Letzt wartet natürlich auch auf Erwachsene ein interessantes Veranstaltungsprogramm mit Konzerten verschiedener Künstler aus aller Welt, Theater- und Kabarett-Abenden sowie vielfältigen Möglichkeiten zur Weiterbildung in Bereichen zwischen Kultur, Kunst und Pädagogik.

Das Kulturfenster ist ein besonderer Ort, an dem die unterschiedlichsten Menschen zusammenfinden, um sich persönlich an dem großartigen Angebot zu bereichern und gemeinsam dazu beizutragen, dass das Kulturfenster so einzigartig und lebendig bleibt, wie es ist.