Verschoben
Bisheriges Datum:

Vielsaitig (#47)

Nina Karmon & Friederike Kienle  

74653 Künzelsau

Tickets from €25.00 *
Concessions available

Event organiser: Kulturstiftung Hohenlohe, Allee 17, 74653 Künzelsau, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Nina Karmon, Violine / Friedericke Klein, Cello

Werke von Bach, Rolla, Vasks

Zwei international angesehene Solistinnen im Duett. Da dürften kammermusikalische Glanzlichter vorprogrammiert sein. Bei Castilla Interior vom lettischen Komponisten Peteris Vasks (*1946) in der Interpretation der beiden Ausnahmemusikerinnen und in der akustisch guten wie wohligen Umgebung der Burgkapelle könnte es sein, dass Sie eine Gänsehaut bekommen. Eine Rarität im Konzertsaal ist hingegen der Programmeinstieg: Duo Nr. 1 B-Dur, ein dreisätziges Divertimento vom Mozart- und Paganini-Zeitgenossen Alessandro Rolla, der ein enormes Gesamtwerk an Streich-Duos und Trios hinterlassen hat. Geprägt von melodischem Reiz ist hier aber die erstklassige Technik der beiden Damen gefragt. Solistisch werden beide auch in Erscheinung treten. Nina Karmon hat dafür Bachs Ciaccona aus der Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004 ausgesucht und Friederike Kienle ein weiteres Werk von Vasks, das v.a. durch Sol Gabetta bekannt wurde – Gramata Cellam (Das Buch).

Location

Schloss Stetten
Burgallee 39
74653 Künzelsau
Germany
Plan route

Die kleine Ritterburg Schloss Stetten in Künzelsau gilt als die wohl besterhaltene Ritterburg der Stauferzeit. Bis heute ist sie im Besitz der Erbauerfamilie und noch immer bewohnt. Seit 1983 wird hier die Vorstellung eines selbstbestimmten Lebensabends in idyllischer Umgebung gelebt. Die Familie von Stetten selbst kümmert sich gemeinsam mit dem qualifizierten Personal bei Bedarf um die 200 Bewohner.

Um 1200 wurde die Anlage der Burg Stetten erbaut und im Laufe der Jahrhunderte stetig ergänzt. 1716 kam der heute jüngste Bauteil hinzu, das barocke äußere Haus, durch dessen schlossähnliches Aussehen die Anlage auch zu ihrem Namen kam. Weil Schloss Stetten im Laufe der Zeit weder beschädigt noch stark verändert wurde, ist es ein besonders wertvolles Relikt mittelalterlicher Baukunst.

Eine lebendige Gemeinschaft zahlreicher Senioren ist hier in und um die Burganlage Stetten entstanden. Zahlreiche Häuser bieten barrierefreien Wohnraum und zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
Schwimmbad, kleine Läden, Friseur und kulinarische Verköstigung stehen den Bewohnern zur Verfügung, die sich auf Schloss Stetten ganz nach ihren eigenen Wünschen einbringen können. Die Pflegestation und Ambulanz der Residenzen Schloss Stetten wurden 2011 vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung mit der Bestnote ausgezeichnet.