un-er-hört - Feuer, Geist und Leben

Jesuitengasse 12
86152 Augsburg

Tickets from €22.00 *
Concessions available

Event organiser: Bayerische Kammerphilharmonie e.V., Jesuitengasse 2, 86152 Augsburg, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Die Bayerische Kammerphilharmonie ist eines jener Orchester, deren hohes Niveau fast wie eine Selbstverständlichkeit wirkt. Lassen Sie sich entführen in die Welt der kammermusikalischen Feinheiten, die dieses Ensemble zaubert.

Die Bayerische Kammerphilharmonie gründete sich 1990 in Augsburg. Ihr Ziel sind Konzerte und Aufnahmen mit höchstmöglicher Qualität, was dem Ensemble zweifelsohne gelingt. Davon zeugen Kooperationen mit absoluten Spitzenmusikern wie Gastidirigent Reinhard Goebel, Nils Mönkemeyer und Julia Fischer, aber auch mit Jazzgrößen wie Dave Brubeck oder Chick Corea. Das Orchester interessiert sich nicht nur für die Klassiker der Musikgeschichte, sondern ebenfalls für unbekanntere sowie zeitgenössische Kompositionen, beispielsweise von Moritz Eggert oder Anette Fox. Als musikalischer Botschafter der Stadt Augsburg spielt die bayerische kammerphilharmonie Konzerte im In- und Ausland und hat außerdem eine eigene Konzertreihe in der Umgebung Augsburgs. Die relativ kleine Besetzung des Orchesters macht kammermusikalisches Arbeiten auf extrem hohem Niveau möglich.

Mit einer hohen Professionalität interpretiert die Bayerische Kammerphilharmonie Werke von barock bis modern. Die Konzerte des Ensembles lohnen sich und machen ganz einfach glücklich!

Location

Kleiner Goldener Saal
Jesuitengasse 12
86152 Augsburg
Germany
Plan route

Der „Kleine Goldene Saal“ ist aus dem Augsburger Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Der spätbarocke Festsaal nördlich des Augsburger Doms zählt als Rokokojuwel und wird heute als Konzert- und Veranstaltungssaal rege genutzt.

Nicht nur klassische Konzerte finden hier den optimalen Rahmen. Der „Kleine Goldene Saal“ ist die ehemalige Aula des Jesuitenkollegs St. Salvator und heute im Besitz der Stadt. Das Gymnasium bei St. Stephan nutzt das Kleinod für kulturelle Veranstaltungen. Bereits 1765 schuf Matthias Günther das Herzstück des Saals – das Deckenfresko, in dessen Zentrum die zeichenhafte Verkündigung der Geburt Jesu durch die Jungfrau Maria nach Jesaja steht. Meisterliche Gemälde und die von Johann M. Feuchtmayer gefertigte Stuckierung machen den Saal zu einem echten Unikat. Hinzu kommt eine sagenhafte Raumakustik, die jedes Konzert mit einmaligen Klangerlebnissen ausstattet. Der Saal kann auch für kulturelle Veranstaltungen gemietet werden. Bei Konzerten mit Bestuhlung können bis zu 320 Sitzplätze geschaffen werden, für eine Bankettveranstaltung bis zu 14 Tische mit je 10 Stühlen.

Der „Kleine Goldene Saal“ liegt in der Augsburger Jesuitengasse und ist dank seiner zentralen Lage gut zu erreichen. Die Tramhaltestelle „Mozarthaus“ ist nur wenige Gehminuten entfernt. Gäste, die mit dem PKW anreisen, finden in der näheren Umgebung ausreichend Parkplätze.