Scooter & more

Olga Scheps  

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tickets ab 28,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland

Veranstaltungsinfos

Die vielseitige Pianistin Olga Scheps vereint gleich mehrere musikalische Qualitäten in sich. Herausragende Musikalität, fesselnde Bühnenpräsenz, ihr schillernder Klang und ihr warmer Anschlag zeichnen Olga Scheps als eine der gefragtesten Pianisten ihrer Generation aus. Mit ihren ausdrucksstarken und charakteristischen Interpretationen der romantischen Klaviermusik hat sie rasch Publikum und Presse überzeugt.

Olga Scheps widmet einen Großteil ihres Repertoires der romantischen Musik. Dabei bilden natürlich die großen Komponisten ihres Geburtslandes Russland sowie das Kammermusikschaffen Chopins ihr persönliches Profil. Ihre Chopin-Interpretationen fanden dabei in den Feuilletons der lokalen und überregionalen Presse sowie in Rundfunk- und Fernsehanstalten eine durchweg positive Resonanz.

Als Botschafterin für klassische Musik liegt ihr nicht zuletzt die Gewinnung eines jungen Publikums sehr am Herzen. Dabei wird sie von ihrer besonderen Fähigkeit unterstützt, mit ihren Interpretationen musikalische Geschichten zu erzählen und damit den Zuhörer zu bannen.

Olga Scheps ist zudem eine leidenschaftliche Kammermusikerin. Zu ihren wichtigsten Partnern zählen die Geiger Daniel Hope und Erik Schumann, die Cellisten Adrian Brendel, Alban Gerhardt und Jan Vogler sowie der Bratscher Nils Mönkemeyer.

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.