ABO %

Münchener Kammerorchester

Alexander Melnikov | Klavier  

Wilhelmstraße 3
88212 Ravensburg

Event organiser: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets

Vorverkaufstart 24. Juni 2019

Event info

Anspruchsvolle Programme, die Werke früherer Jahrhunderte assoziativ und spannungsreich mit Musik der Gegenwart konfrontieren, prägen das Profil des Münchener Kammerorchesters. Beim ersten der drei Konzerte der diesjährigen Spielzeit begleitet sie der russische Pianist Alexander Melnikov. Unter Leitung von Chefdirigent Clemens Schuldt wird er das erste Klavierkonzert von Clara Schumann interpretieren. Zu Beginn des Konzertes ertönt ein Teil der von Jean-Féry Rebel im Jahr 1737 komponierten und sehr differenziert instrumentierten Suite mit Tanzsätzen und Fantasiestücken. Wie ein utopisches monochromatisches Orchester, in dem Klang und Bild verschmelzen, klingt hingegen das »Elongation of nights« der litauischen Komponistin Just Janulyt. Einen der Kompositionsaufträge, die regelmäßig vom Münchener Kammerorchester vergeben werden, erhielt im vergangenen Jahr der in Innsbruck geborene Johannes Maria Staud, der für seine kunstvoll konstruierte Kompositionsweise bekannt ist. Den fulminanten Abschluss bildet Franz Schuberts »Unvollendete« – zwei meisterhaft komponierte Sätze, die erst lange nach Schuberts Tod bekannt wurden.


Klavier: Alexander Melnikov
Dirigent: Clemens Schuldt


Jean-Féry Rebel »La cahos« aus »Les éléments«
Just Janulyt »Elongation of nights«
Clara Schumann Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 7
Johannes Maria Staud Auftragswerk des MKO
Franz Schubert Sinfonie Nr. 7 h-Moll »Die Unvollendete« D.759


Einführung: 19:30 Uhr


www.m-k-o.eu www.clemensschuldt.de

Copyright: Sammy Hart

Location

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!