Münchener Freiheit

Paul-Lincke-Platz 1
19322 Wittenberge

Tickets from €44.90 *

Event organiser: Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge, Deutschland

Select quantity

STEHPLATZ

Vorverkauf

per €44.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Rollstuhlfahrer und deren Begleitpersonen wenden sich bitte direkt an das Kultur- und Festspielhaus Wittenberge unter der Rufnummer: 03877/9291-82 / -81
print@home after payment
Mail

Event info

Die Band mit Ohrwurmgarantie

40 Jahre und kein bisschen leise. Seit 1980 schreibt die Münchener Freiheit Musikgeschichte und lieferte einen der größten Ohrwürmer der deutschsprachigen Popmusik ab. Über 50 Liveauftritte absolviert die Band nach wie vor pro Jahr.

Die Inspiration zu ihrem Bandnamen holten sich Sänger und Keyboarder Stefan Zauner und Gitarrist Aron Strobel von einem gleichnamigen Café in der bayerischen Metropole. Als Münchener Freiheit starteten sie zunächst mit Bassist Freddie Erdmann und Schlagzeuger Günter Stolz, bevor sich die endgültige Besetzung formierte: 1983 stießen Michael Kunzi (Bass und Gesang), Alexander Grünwald (Keyboard) und Renard Henry Hatzke (Schlagzeug) als weitere Mitglieder dazu.

Erste Erfolge feierte die Band mit den Alben „Umsteiger“ von 1982 und „Licht“ aus dem darauffolgenden Jahr, eine erste Chartplatzierung brachte die Single „Oh Baby“. Ende 1985 erfolgte schließlich der finale Durchbruch mit der Single „Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)“, die sich nicht nur über mehrere Wochen in den deutschen Charts einnistete. In Österreich und der Schweiz belegte der Song jeweils Platz eins. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Hits wie „Tausendmal du“, „So lang man Träume noch leben kann“ oder „Bis wir uns wiedersehn“ machten die Münchener Freiheit nicht nur einer breiten Masse bekannt, sondern heimsten auch weitere Chartplatzierungen ein.

Ende der Achtziger wagte sich die Band kurzfristig auch auf englischsprachiges Terrain und produzierte das Album „Romancing In The Dark“. Der Schritt sollte sich lohnen, denn die aus dem Album veröffentlichten Singleauskopplungen mischten sich in Norwegen, Frankreich oder Holland unter die Top-Ränge der Charts. In den Neunzigern wurde der von Hubert Kah produzierte Song „Liebe auf den ersten Blick“ ein großer Erfolg der Musiker aus München. Was den Live-Aktivitäten der Band, die zur Freude ihrer Fans unermüdlich durch den deutschsprachigen Raum tourte, keinerlei Abbruch tat.

Mit dem 2009 veröffentlichen Album „Eigene Wege“ erreichte die Musiker die Top 10 der Charts. Zum 30-jährigen Jubiläum ein Jahr später veröffentlichte die Band neben dem Studioalbum „Ohne Limit“ die Single „Seit der Nacht“, bevor 2011 Gründungsmitglied und Sänger Stefan Zauner seinen Ausstieg verkündet.

Mit Tim Wilhelm konnte die Band jedoch einen fantastischen neuen Frontmann gewinnen. Mitbegründer und Gitarrist Aron Strobel sagte damals: „Wir sind noch zu jung, um schon aufzuhören.“ Gemeinsam mit dem charismatischen Sänger und dem 2013 veröffentlichten Album, das passenderweise den Titel „Mehr“ trägt, schlug man also ein neues Kapitel der Bandgeschichte auf. Es wurde in zwei Versionen veröffentlicht: als normale CD sowie als Limited Edition mit den zehn größten Hits der Münchener Freiheit. Das bis dato letzte Album der Münchener Freiheit erschien unter dem Titel „Schwerelos“ 2016.

Foto: Tim Wilhelm

Location

Kultur- und Festspielhaus Wittenberge
Paul-Lincke-Platz 1
19322 Wittenberge
Germany
Plan route

Nicht nur in architektonischer Hinsicht ist das Kultur- und Festspielhaus mit seiner neoklassizistischen Bauweise eine Bereicherung der brandenburgischen Stadt Wittenberge. Wie der Name bereits verrät, pulsiert hier das kulturelle Leben der Stadt.

Hinzu kommt noch die besondere Lage des 1959 erbauten Gebäudes. Mitten in der Innenstadt Wittenberges ist das Kultur- und Festspielhaus ein echter Zentrumsmagnet, an dem kein Besucher vorbeikommt. Als Ort von abwechslungsreichen Ausstellungs- und Unterhaltungsprogrammen hat sich das Gebäude in den Herzen seiner kulturbegeisterten Besucher verewigt und erfreut bis heute Jung und Alt. Für kulinarische Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Im „Theaterkeller“ finden Sie eine wohlschmeckende Auswahl feinster Speisen, die die perfekte Stärkung nach einem Besuch des Festspielhauses bereithalten.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Kultur- und Festspielhaus über den Bahnhof Wittenberge. Nehmen Sie den Bus bis zur Haltestelle „Wittenberge, Nord“, von wo aus die Eventlocation in einer Minute erreicht werden kann. Anreisende mit dem PKW finden kostenpflichtige Parkplätze in der Umgebung.