Mr. Händel im Pub – auf dem schmalen Grat zwischen Barock und Folk

I Zefirelli  

Herrenhäuser Kirche
Hegebläch 19
30419 Hannover

Tickets from €28.00 *
Concessions available

Event organiser: Deutscher Chorverband e.V., Karl-Marx-Straße 145, 12043 Berlin, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €28.00

ermäßigt

per €21.00

Rollstuhl

per €28.00

Begleitperson Rollstuhl

per €0.00

Schwerbeschädigte mit B

per €28.00

Begleitperson Schwerbeschädigte mit B

per €0.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Freie Platzwahl, sofern nicht anders angegeben. Bitte beachten Sie, dass es auf einigen Plätzen zu Sichteinschränkungen kommen kann.

Ermäßigungsberechtigt sind SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Erwerbslose, Freiwilligendienstleistende und Hannover-Aktiv-Pass-BesitzerInnen gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung.

Rollstuhlfahrer und Schwerbeschädigte mit B erhalten eine Freikarte für die Begleitperson.

Unsere aktuellen Hygienebestimmungen finden Sie unter https://chor.com/service/.

Konzertkarten gibt es bis zum Vortag des Konzerts um 23:59 Uhr im Vorverkauf (solange der Vorrat reicht). Bitte beachten Sie, dass es pandemiebedingt in diesem Jahr keine Abendkassen geben wird.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Musik aus einer pulsierenden Metropole: London war an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert Zentrum eines vielfältigen Musiklebens, das sich auf den Hof, die Kirchen, die Theater und Konzertsäle erstreckte, aber auch in den Privathäusern, auf der Straße und in den Wirtshäusern stattfand. Komponisten wie Purcell und Händel gingen bei Hofe ein und aus, fanden aber, wie man annehmen darf, mit ähnlicher Regelmäßigkeit den Weg in die Pubs der Nachbarschaft. Dass sie die dort gesungene und gespielte Musik keineswegs verachteten, zeigen einige Kompositionen aus ihrer Feder, so zum Beispiel melodisch volkstümliche, mitreißende Tanz- und Liedsätze aus Suiten und Sonaten. Mit „Mr. Händel im Pub“ lotet I Zefirelli die Grauzone zwischen sogenannter „ernster Musik“ und Unterhaltungsmusik aus und stellt in bester Londoner Tradition Barock- und Folk-Musik nebeneinander.

Programm

Anonymus/Traditional
No-Body’s Jigg; Mr. Lanes’s Magot; Fantomenland; Fig for a Kiss
(aus: The Dancing Master: Or for Dancing Country Dances, with the Figure and Tunes to each Dance)

Henry Purcell (1659 – 1695)
Sonata VIII a 3: Andante|Poco Largo|Allegro|Grave|Vivace-Allegro
(aus: Sonnatas of III Parts: Two Viollins and Basse to the Organ or Harpsecord Composed by Henry Purcell)
Well’s Humour (Hornpipe)
(aus: The Old Bachlor)

John Farmer (um 1570 – nach 1601)
Fair Phillys I Saw Sitting All Alone
(aus: The First Set of English Madrigals)

Improvisation
Improvisation über Faronell’s Ground
(aus: The Division Flute Containing The Newest Divisions upon the Choisest Grounds)

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
La Folia
(aus: XII Sonatas)

William Byrd
Though Amaryllis Dance in Green

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
Sonata a Flauto e Cembalo (HWV 367a)
(aus: Holograph manuscript, ca. 1724)

Anonymus/Francesco Barsanti (1690 – 1775)/William McGibbon (um 1690 – 1756)
The Mad Buckgoat | Lord Aboyne’s Welcome or Cumbernauld House | Kat Oggie | Logan Water | The Rocks Road to Dublin
(aus: A Collection of Old Scots Tunes with a Bass for Violoncello or Harpsichord)
(aus: A Collection of Scots Tunes, some with Variations)

Mitwirkende
Ensemble: I Zefirelli
Bariton & Perkussion: Jeroen Finke
Blockflöte: Luise Catenhusen
Barockvioline: María Carrasco Gil
Barockcello: Jakob Kuchenbuch
Laute & Barockgitarre: Tobias Tietze
Cembalo & Perkussion: Tilmann Albrecht

Directions

Herrenhäuser Kirche
Hegebläch 19
30419 Hannover
Germany
Plan route