MORCHEEBA - Blackest Blue Tour 2022

MORCHEEBA  

Zellstraße 4
81667 München

Tickets from €43.80 *

Event organiser: Global Concerts GmbH, Jensenstraße 4, 81679 München, Deutschland

Select quantity

Stehplatz

Normalpreis

per €43.80

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
Mail

Event info

Mit der zehnten Studio-CD im Gepäck reisen MORCHEEBA zu sieben Shows zwischen Ende Mai und Anfang Juni 2022 nach Deutschland. „Blackest Blue“ (Kartel Music Group) spielt sämtliche Stärken der bekannten Band aus. Für ihre Weiterentwicklung wurde aus dem eigenen Erbe jenes grenzüberschreitenden Trip-Hop-Sounds zwischen Downbeat, Chillout, Elektro-Pop und Soul geschöpft, der die Londoner seit 1995 populär gemacht hat. „In unseren aktuellen Songs“, sagen sie selber über die zehn Kompositionen, „zeigen wir einen Weg auf durch diese dunklen Zeiten, um am Ende zwar verändert, aber heil wieder herauszukommen.“ Motivierende Worte, die im Einklang mit der magischen Musik gute Stimmung garantieren.

Drei Jahre nach ihren letzten Shows hierzulande stehen Sängerin Skye Edwards und Ross Godfrey (Gitarre, Keyboards) wieder auf der Bühne. „Zum ersten Mal seit ich Teenager war“, erzählt Godfrey über die coronabedingte Live-Pause, „bin ich mehr als zwölf Monate lang daheim gewesen und habe die Beschaulichkeit genossen. Eine gute Gelegenheit, in Ruhe sowie ohne Druck neue Lieder zu schreiben und sie auszufeilen.“ Die Resultate, welche in der stillen Zeit für Selbstreflexion und einer Bestandsaufnahme des künstlerischen Schaffens entstanden sind, lassen sich hören. Beispielhaft ist „Sounds Of Blue“, die erste Single. Im Video zu diesem hauchzarten Song verarbeitete Skye eine Freitauch-Erfahrung in Thailand. Deshalb bringt sie darin ihre Liebe für die Welt über und unter Wasser zum Ausdruck. Ansonsten drehen sich die Texte um positives Denken oder die Überwindung persönlicher Widrigkeiten. „The Moon“ erstrahlt mit der poetischen Idee, dem Lauf des Mondlichtes zu folgen, dessen kraftvolle Energie anzuzapfen und sich diese positive Power zunutze zu machen, um der Dunkelheit sowie der Depression zu entfliehen. Ferner gibt es einmal mehr Kooperationen mit Kollegen. Diesmal sind es Multi-Instrumentalist Duke Garwood (Mark Lanegan) und der Singer/Songwriter Brad Barr (The Slip).
Live werden MORCHEEBA aber nicht nur Neues bieten, sondern auch eine Auswahl jener Songs, mit denen sie sich einst neben Massive Attack oder Portishead etabliert und Klassiker wie „The Sea“, „Under The Ice“, „Otherwise“ oder „Gimme Your Love“ erschaffen haben.

Location

Muffatwerk
Zellstraße 4
81667 München
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Muffatwerk ist das kulturelle Zentrum Münchens: ein hochkarätiges Programm aus Kunst, Kultur, Literatur und Clubveranstaltungen setzt die Idee einer multikulturellen und urbanen Gegenwartskultur um, die auf vielen Ebenen Trends für die Region um München setzt. Musikstile unterschiedlichster Art gehören zum weitgefassten Musikkosmos des Muffatwerks und lassen bei den Besuchern keine Wünsche offen!

Das Muffatwerk, ein denkmalgeschütztes ehemaliges Heizkraftwerk aus dem 19. Jahrhundert, ist als Veranstaltungslocation an sich bereits etwas ganz besonderes! Fünf in Größe und Charakter unterschiedliche Räume versprechen hervorragende Rahmenbedingungen für viele Events und bieten hinsichtlich Ton und Technik die beste Ausstattung. Als Kulturzentrum legt das Muffatwerk Wert darauf, die internationale Zusammenarbeit im Bereich Kultur zu unterstützen und lädt regelmäßig Künstler, Tanzkompanien, Autoren oder DJs aus allen Teilen der Welt ein. Viele Festivals wie das Münchner Jugend-Filmfest oder die Münchner Biennale nutzen die Räume als Austragungsort und locken ein breites Publikum ins Muffatwerk. Ein weiteres Anliegen des Kulturzentrums ist die Vernetzung neuer Medien mit der Kunst, weswegen es auch als Plattform für Medienfestivals dient. Experimentierfreudigkeit und Neugierde steht hier ganz oben und sorgen für interessante Spannungen im Bereich der Künste.

Das Muffatwerk ist aus der Kulturlandschaft Münchens schon lange nicht mehr wegzudenken und wird auch zukünftig die Musikszene der Landeshauptstadt prägen!