La traviata - Oper von Giuseppe Verdi

Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal

Tickets from €11.00 *
Concessions available

Event organiser: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Seine Opern gehören in vielen Opernhäusern zum festen Inventar, seine Musik gilt als ein Meilenstein der Musikgeschichte. Giuseppe Verdi, Komponist der Romantik, hat sich mit Opern wie „La traviata“, „Luisa Miller“ und „Aida“ unsterblich gemacht.

1813 in Le Roncole geboren, begann Giuseppe Fortunio Francesco Verdi als Vertreter des Dorforganisten in der Kirche seine Karriere. Mit Anfang Zwanzig sammelte er als Organist und Musikdirektor wichtige musikalische Erfahrungen. Nachdem seine komische Oper „Un giorno di regno“ ausgepfiffen wurde und Verdi den Tod seiner Kinder und seiner Frau betrauerte, beschloss der deprimierte Komponist, sein Schaffen an den Nagel zu hängen. Doch auf Drängen des Direktors der Scala, dem Weltberühmten Opernhaus, komponierte Verdi noch eine weitere Oper. Das Ergebnis war der Sensationserfolg „Nabucco“. Diese Oper ließ den Komponisten zu einem der bedeutendsten italienischen Opernkomponisten avancieren. Von diesem Zeitpunkt an schuf Verdi eine große Oper nach der anderen.

Heute wird der Italiener als größter Gegenspieler Richard Wagners verehrt. Seine Opern gelten als Wegweiser der Opernkultur des 19. Jahrhunderts. So gehört Giuseppe Verdi immer noch zu den bedeutendsten Komponisten der letzten Jahrhunderte. Keine Frage, seine Musik wird auch in der Zukunft noch fester Bestandteil der Opernkultur bleiben!

Location

Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Opernhaus Wuppertal ist die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen, dem kommunalen Stadttheaterbetrieb Wuppertals und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit den drei Sparten Oper, Schauspiel und Tanz.

Ursprünglich wurde das Gebäude 1905 im Stil des Neubarock und des Jugendstils errichtet. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten in den 1950er Jahren, einer Modernisierung und Erweiterung in den 1970er Jahren sowie einer Grundsanierung in den Jahren 2006 bis 2009, wird das Opernhaus heute als Schmuckstück der Stadt sowie als herausragendes Beispiel für die Baukunst der 50er angesehen und steht unter Denkmalschutz. Doch das Haus ist nicht nur architektonisch beeindruckend. Auch das Ensemble bietet Unterhaltung, bestehend aus Oper und Schauspiel, auf höchstem Niveau. Seit 1974 ist es zudem Spielstätte des Tanztheaters von Pina Bausch.

Das Opernhaus ist zweifellos eine bedeutende kulturelle Institution des Bergischen Landes. Zusammen mit den anderen Spielstätten der Wuppertaler Bühnen, trägt es maßgeblich zu dem vielfältigen kulturellen Angebot der Region bei und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.