Herbert Pixner Projekt - finest handcrafted music from the alps

Reichenaustraße 21 78467 Konstanz

Tickets ab 35,70 €
Veranstalter: Konzertagentur Hirschl, Passauerstrasse 2, 94496 Ortenburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 35,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Südtiroler Komponist und Multiinstrumentalist Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Trompete, Flügelhorn) zählt mittlerweile zu den angesagtesten und kreativsten Musikern der jungen und wilden „alpinen Volksmusikszene“.

Ausverkaufte Konzerte, Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie eine ansehnliche Liste an CD- Einspielungen als Solist oder mit diversen Ensembles und Projekten sind nur einige Gründe, weshalb „Herbert Pixner“ in der Musik- und Kulturszene nördlich und südlich des Alpenhauptkammes als „das“ Aushängeschild Südtirols für „innovative Volksmusik auf höchsten Niveau“ gehandelt wird.

„Herbert Pixner erzählt in Bildern, wenn er Musik macht, ist ausdrucksstark und berührt.“ (Vissidarte)

Mit Werner Unterlercher aus Osttirol (Kontrabass), seiner Schwester Heidi Pixner (Tiroler Volksharfe) und Manuel Randi aus Südtirol (Manouche-Gitarre, Klarinette)
hat Herbert Pixner nun 3 kongeniale Partner, mit denen er als „Herbert Pixner Projekt“
mit „jazziger Leichtigkeit, augenzwinkernder Souveränität und technischer Billanz“ (Mainpost)
auf diversen Bühnen und Festivals konzertiert.

2011 spielte das Herbert Pixner Projekt zusammen mit dem Ausnahmemusiker Manuel Randi (Gitarre) aus Bozen das neue Album „NA UND?!“ ein und seitdem stehen die 4 Musiker immer öfter zusammen auf der Bühne!
„Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten!“ schreibt das „Südtiroler Wochenmagazin FF“!

Die „Abendzeitung München“ verlieh Herbert Pixner in der Kategorie „Neue Volksmusik“ die Auszeichnung „Stern des Jahres 2011“.


Wiederum eine musikalische Gratwanderung.

„Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück“ (Süddeutsche Zeitung)

Ort der Veranstaltung

Bodenseeforum
Reichenaustraße 21
78467 Konstanz
Deutschland
Route planen

Das Bodenseeforum ist der mit Abstand spektakulärste Neubau und damit auch das größte Veranstaltungshaus der Stadt Konstanz. Modernste Gegebenheiten machen es zum optimalen Veranstaltungsort für Tagungen und jegliches Kulturereignis.

Das Bodenseeforum ist eine ehemalige Industrieanlage und wurde 2016 umfassend umgebaut und renoviert. Ein modulares Raumangebot macht das Gebäude für alle Formen von Events anpassbar. Modernste Medien- und Bühnentechnik schaffen den optimalen Rahmen für Feste, Besprechungen aber auch für klassische sowie moderne Konzerte. Im großen Saal finden mehr als 1100 Personen Platz. Der Standort direkt am Rhein bietet nicht nur einen hauseigenen Bootsanleger, sondern lädt außerdem ein, sich an der eleganten Promenade aufzuhalten oder in die nahe Altstadt von Konstanz zu spazieren. Der eindrucksvolle Bau ist Haus für Kulturereignisse und Tagungen und Ort der Inspiration am Bodensee.

Sie erreichen das Bodenseeforum mit der Bahn über die Haltestelle „Konstanz-Petershausen“. Direkt gegenüber der Halle gibt es einen Großparkplatz für PKW und Busse.