Grend Slam 57

Westfalenstraße 311
45276 Essen

Tickets from €17.50 *

Event organiser: Kulturzentrum Grend e.V., Westfalenstr. 311, 45276 Essen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €17.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Ein Allgäuer in Düsseldorf, ein Überruhrer in München – dies ist das Grundgerüst für die nunmehr 57. Ausgabe der Grend Slam Revue im Rahmen des Literatürk-Festivals. Geschichten, Gedichte und Songs zum Verlassen alter und Gewinnen neuer Gewohnheiten werden im unterhaltsamen Rahmen der ältesten Slam Poetry Bühne des Ruhrgebiets präsentiert.


Rund 150 Bühnenliteraten waren bereits zu Gast beim Grend Slam, darunter preisgekrönte Lyrikerinnen wie Nora Gomringer, Bestsellerautoren wie Marc-Uwe Kling und TV-Größen wie Torsten Sträter. Marilyn’s-Army-Sänger Frank Klötgen hält bei seinen unzähligen Auftritten in den Weiten der Republik die Augen offen, wer gerade Tolles im Programm hat. Und rekrutiert diese Personen für die nächste Show im Kulturzentrum Grend.

Alex Burkhard wurde 1988 in Lindenberg im Westallgäu geboren, bevor er in München eine außerordentliche Poetry-Slam-Karriere startete, die er 2017 mit gleich drei Titeln krönte: Münchner Stadtmeister, Bayerischer Meister und Deutschsprachiger Meister. Seit 2021 wohnt er in Düsseldorf und verfasst neben Slam Poetry und Kurzprosa auch einen neuen Roman.

Frank Klötgen 1968 in Essen geboren, über Hamburg und Berlin in München gestrandet, wo er seit 2020 dem Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft angehört. Er ist Verfasser von über 3.000 Gedichten und Songtexten. Seit 2008 lebt er vom Dichten und Reisen und ist in bislang 29 Ländern aufgetreten. Sein neuntes Buch "Lebhaft im Abgang” ist im November 2021 erschienen.

Location

Kulturzentrum GREND
Westfalenstraße 311
45276 Essen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Kulturzentrum GREND gehört zu den wichtigsten soziokulturellen Zentren in Essen und bietet mit seinem Angebot ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, das sich am aktuellen, gesellschaftlichen und kulturpolitischen Zeitgeschehen orientiert. Auf über 1.200 Quadratmetern Raum bietet das Zentrum ein Theater, einen Konzert- und Veranstaltungsbereich, das Theaterpädagogische Zentrum Ruhr, verschieden Projekte, ein Gästehaus sowie gastronomische Angebote.

1996 wurde das Kulturzentrum GREND im denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen "Rektoratsschule" inmitten des Essener Stadtteils Steele eröffnet. Betrieben wird es durch den "Kulturzentrum Grend e.V.", ein Zusammenschluss von drei langjährig etablierten Kulturvereinen in Essen. Das Angebot des Zentrums richtet sich dabei gezielt an ein breites Publikum indem es kultur-, generationen- und schichtübergreifende Veranstaltungen in den Mittelpunkt seines Programms stellt. Damit unterstreicht es seine Aufgabe Ort der Begegnung, der Bürgern und Interessierten eine Plattform zum Austausch gibt. Für alle, die kulturell oder politisch aktiv werden möchten, bieten das Kulturzentrum GREND darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten sich in Projekten, Workshops oder Initiativen zu engagieren.

Ob Konzert, Lesung, Theater oder Vortrag: das Kulturzentrum GREND bietet kleinen und großen Besuchern ein umfassendes Kulturprogramm, das in allen Bereichen einem anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen Angebot entspricht.