Gesprächsreihe mit Gregor Gysi - Klimawandel als gesellschaftliches Phänomen

Gesprächspartner: Christian Bangel  

Klostermuseum, Stiftsplatz 7
15898 Neuzelle

Tickets from €11.00

Event organiser: Stiftung Stift Neuzelle, Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle, Deutschland

Select quantity

Erwachsene inkl. 1 Getränk

Normalpreis

per €25.30

Schüler inkl. 1 Getränk

Normalpreis

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Schülertickets gelten nur in Verbindung mit einem gültigen Schülerausweis. Bitte halten Sie den Ausweis am Einlass bereit. Ohne gültiges Dokument kann der Einlass verwehrt werden.
print@home after payment
Mail

Event info

Ein Glück, mit Gregor Gysi zu sprechen: Er gehört zu den profiliertesten und beliebtesten Moderatoren, die ihren Gesprächspartnern Unbekanntes, Überraschendes und Privates im Kontext der Zeitläufe entlocken. Legendär ist seine Gesprächsreihe im Deutschen Theater in der Berliner Schumannstraße zur sonntäglichen Matineezeit, die er im März 2003 begann und die im Kabarett-Theater Distel ihre Fortsetzung fand. Über 100 Zeitgenossen hat er mit Scharfsinn und Charme, mit Wissensdurst und Humor befragt. 2020 kommt Herr Gysi für eine dritte Gesprächsreihe mit insgesamt fünft Terminen in das Kloster Neuzelle. Mit seinen Gästen wird er über das Thema "Klimawandel als gesellschaftliches Phänomen" sprechen.

Seine Gäste werden sein:
29. Mai - Rainald Becker (Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen)
19. Juni - Dr. Anton Hofreiter (Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag)
22. August - Christian Bangel (Nachrichtenredakteur bei Zeit Online)
11. September Patricia Schlesinger (Intendantin des rbb)
09. Oktober - Jürgen Trittin (Mitglied im Deutschen Bundestag Bündnis 90/ DIE GRÜNEN)

Location

Klostermuseum
Stiftsplatz 7
15898 Neuzelle
Germany
Plan route

Die Klosteranlage von Neuzelle mit ihren beiden Barockkirchen beherbergt unter anderem im Kreuzgang das Klostermuseum, welches den Besuchern die interessante und wechselhafte Klostergeschichte näher bringt.
Zum Kloster von Neuzelle gehören zwei prächtige Kirchen, zwei Museen, der Barockgarten sowie ein Zisterzienser Priorat und eine Internationale Schule mit Internat. Neuzelle liegt im Naturpark Schlaubetal. Im Ort gibt es weitere Denkmäler und Museen sowie die privatbetriebene Klosterbrauerei und die Neuzeller Klosterbrennerei.

Die imposante Anlage wird auch als „Barockwunder Brandenburgs“ bezeichnet und macht dem barocken Baustil alle Ehre. 1268 wurde das Kloster vom Markgrafen Heinrich dem Erlauchten gegründet und um 1300 spätgotisch erbaut. Nach dem Dreißigjährigen Krieg, als Neuzelle von Böhmen an Sachsen überging, wurde die gesamte Anlage barockisiert. Unter Preußischem Besitz wurde das Kloster 1817 säkularisiert also aufgelöst und in ein staatliches Stift überführt, das zu DDR-Zeit nach 1955 aufgelöst wurde. Die barocke Klosteranlage von Neuzelle gilt heute als eine der wenigen vollständig erhaltenen Klosteranlagen Europas. Das zweite Museum Himmlisches Theater im ehemaligen Kutschstall besitzt seit 2015 ein ganz besonderes Kunstwerk: „Die Neuzeller Passionsdarstellungen vom Heiligen Grab“- ein Himmlisches Theater. Dieser Passionszyklus entstand um 1750 und gilt europaweit dank des Umfangs, der Größe und der künstlerischen Qualität als einzigartig. Die Stiftung Stift Neuzelle bietet zahlreiche Führungen und diverse kulturelle Veranstaltungen in Kooperation mit den lokalen Kirchgemeinden, Institutionen und Vereinen an.

Das Kloster Neuzelle mit seinem Museum bietet zahlreiche Attraktionen für einen erlebnisreichen Tag. Genießen Sie das Barockwunder Brandenburgs auch bei einer der vielen Veranstaltungen und sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets über Reservix!