ABO %
Verschoben
Bisheriges Datum:

FAB Festival 2021: FAB Festival Samstag - Teil 1

Frittenbude, Weekend, Das Lumpenpack, Grossstadtgeflüster, Leyya und SHANTEL  

Fallenbrunnen 17
88045 Friedrichshafen

Tickets from €38.60 *
Concessions available

Event organiser: Kulturhaus Caserne gGmbH, Fallenbrunnen 17, 88045 Friedrichshafen, Deutschland

Select quantity

Festival-Samstag

Normalpreis

per €38.60

ermäßigt

per €27.60

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, HartzIV Empfänger und Rentner.
print@home after payment
Mail

Event info

Der erste Festival Samstag lässt die Herzen junger Musik-Fans schneller schlagen, denn wir haben ein LineUp zusammengestellt, das es in FN noch nie gab!

Frittenbude, Grossstadtgeflüster, Das Lumpenpack, SHANTEL, Weekend und Leyya.

Da fällt Dir doch die Kinnlade runter, oder was?!

Geballte musikalische Großkaliber und Beste-Laune-Bands versprechen eine richtig fette Party! Und das endlich wieder LIVE und in Farbe!

Hier mal eine kurze Präsentationsrunde zu den Bands.

Frittenbude: Aus den Jungs, die ihr erstes von inzwischen fünf Alben im eigenen Jugendzimmer produzierten, sich durch die Jugendzentren und Clubs des Landes spielten und sich immer lieber den Höhen und Tiefen statt der Monotonie hingegeben haben, ist eine Band geworden, die trotz des jahrelangen Hypes zu ihren Überzeugungen steht: DIY, Haltung beweisen und kein Applaus für Scheiße. Nicht gerade die schlechtesten Prinzipien in dieser Musikwelt. Das nun erscheinende Ergebnis dieser 13 Jahre Bandgeschichte und eines gemeinsamen Sommers im Studio heißt „Rote Sonne“ und ist ein Album, welches die angesprochenen Widersprüche der Band perfekt einfängt und wiedergibt: Mal kryptisch, mal plakativ ziehen sich die Texte des Sängers Johannes Rögner durch das stimmige aber experimentierfreudige Soundbild von Martin Steer und Jakob Häglsperger. Wut trifft auf Liebe, Sucht auf Klarheit und Aggression auf Lässigkeit. Denn zu wissen, dass man kämpfen muss, führt nicht automatisch zu Bitterkeit. Selten hat man dieses Lebensgefühl so deutlich gespürt wie auf ihrem neuen Album „Rote Sonne“.

Grossstadtgeflüster: Die Berlinerin Jen Bender und der gebürtige Bremer Raphael Schalz gründeten 2003 in Berlin die Band Grossstadtgeflüster. Seit 2008 gehört der Schlagzeuger Chriz Falk zur festen Bandbesetzung.
Musikalisch bewegt sich Grossstadtgeflüster zwischen Elektropop und Electropunk. Die Texte drehen sich dabei oft um Themen wie persönliche Freiheit und ein Leben abseits der Norm. Sie haben ihr neues Album „Trips und Ticks“ im Gepäck.

Das Lumpenpack: Die zwei Jungs haben bereits im Sommer 2019 den Innenhof zum Explodieren gebracht und wir freuen uns so richtig feste auf ein Wiedersehen! Auf „Die Zukunft wird groß“ folgte 2019, und über 50 ausverkaufte Konzerte später, „Eine herbe Enttäuschung“: Noch größer, noch mutiger, noch musikalischer sollte das Album werden – und falls all das nicht geklappt hat, kann man immer noch auf den Titel verweisen. Stilistisch haben die beiden alle Konventionen hinter sich gelassen. College Rock, Trap, Balkan Pop, freier denn je bedienen sie sich der Genres, aber nie rein parodierend, sondern stets als augenzwinkernde Hommage.

SHANTEL: Was muss man dazu noch sagen? Nur so viel – Da geht die Post ab!!!

Weekend: Ohne Street-Credibility und Gangster-Posen hat sich der Rapper Weekend mit intelligenten Rhymes und ganz viel Wortwitz einen Namen in der Szene gemacht. Bestplatzierungen in den deutschen Chart-Listen belegen die Erfolge. Mittlerweile gibt der Rapper in ganz Deutschland Konzerte und füllt die Hallen. Erstaunlich ist, dass Weekend trotz des schnellen Aufstiegs auf dem Boden geblieben ist. Abseits der Bühne wirkt der Rapper nett und ruhig. Auf der Bühne lässt er dafür die Sau raus. Hier wird nicht auf dicke Hose gemacht, sondern die Freude am Rap zelebriert. Lassen Sie sich dieses Rap-Talent auf keinen Fall entgehen. Erleben Sie einen unvergesslichen Abend und sehen Sie Weekend live – es lohnt sich!

Leyya ist ein österreichisches Elektropop-Duo aus Eferding, das heute in Wien ansässig ist. Die Band wurde mit zwei Amadeus Austrian Music Awards ausgezeichnet: 2017 mit dem FM4 Award und 2018 in der Kategorie "Best Alternative". Das Frau/Mann-Duo produziert höchst eingängigen und international ausgerichteten Indie-Synthpop mit melancholischer Portishead-Note. Erst 2013 gegründet, sind Sophie Lindinger und Marco Kleebauer bereits 2015 fast ohne Vorlauf das angesagte Thema des Sommers. Der Downtempo-Elektropop von Sängerin/Produzentin Sophie und Sounddesigner Marco erobert die Charts des Wiener Radiosenders FM4. Es folgen Auftritte auf renommierten Festivals wie Iceland Airwaves, Reeperbahn Festival und Eurosonic, das Duo bleibt als Headliner des Wiener Popfests aber genauso ihrer neuen Heimat treu. Anfang 2018 veröffentlichen Leyya dann ihren Zweitling "Sauna", der wieder eindringlich und selbstbewusst in die Trip Hop-Kerbe schlägt.

Also, lasst euch nicht lumpen, kauft ein Ticket und genießt die Vorfreude auf´s FAB 2021.

Videos

Location

Kulturhaus Caserne
Fallenbrunnen 17
88045 Friedrichshafen
Germany
Plan route

Das Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus: Kultur in ihrer ganzen Bandbreite, ob gesprochen, gefilmt, gespielt, als Musik oder kulinarisch erleben Sie in der Caserne, die so aus der Stadt nicht mehr wegzudenken wäre.

Dank vieler ehrenamtlicher Helfer und privater Finanzierung konnte 1996 das Kulturhaus Caserne eröffnet werden. Seitdem lockt es mit zahlreichen Kultur- und Filmveranstaltungen Menschen aus der ganzen Region nach Friedrichshafen. Neben Kleinkunst, Theater, Musik und Comedy stehen auch pädagogische Angebote auf dem facettenreichen Veranstaltungskalender.

Im Kulturhaus selbst hat mit dem Studio 17 ein kleines aber feines Programmkino sein Refugium gefunden und zeigt ausgesuchte Filme sowie ein Kinderprogramm.