Verschoben
Bisheriges Datum:

Emil Brandqvist Trio (S/FIN) - Entering the Woods - präsentiert von Express Marburg & o-tone music

Lutherischer Kirchhof 1
35037 Marburg

Tickets from €25.00 *
Concessions available

Event organiser: o-tone music, Marktlaubenstr. 1, 35390 Gießen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Erwachsene

per €25.00

StudentInnen/ SchülerInnen

per €19.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Das Piano Trio hat in den letzten Jahren große Erfolge gefeiert. Über 14 Millionen Streams erreichte ihre Single „I Miss you“, ihr letztes Album erreichte Platz 3 auf den deutschen Album Jazzcharts und sie haben auf den größten deutschen Jazz- und Klassikfestivals gespielt.

Das Geheimnis dieses Trios liegt dabei in der raren Gabe, einen ganz eigenen Sound entwickelt zu haben, der geprägt wird durch die filigranen Klangmalereien von Namensgeber Emil Brandqvist am Schlagzeug und den mal sensibel dahingetupften, mal rasant rollenden Neo-Klassizismen des finnischen Pianisten Tuomas A. Turunen. Die stoisch treibende Kraft im Kontrabass-Spiel von Max Thornberg verleiht dem Trio dabei einen unverwechselbaren Körper.

Besetzung:
Emil Brandqvist - drums
Tuomas Turunen - piano
Max Thornberg – bass

Videos

Location

Lutherische Pfarrkirche St. Marien
Lutherischer Kirchhof 1
35037 Marburg
Germany
Plan route

Unterhalb des Schlosses, im Herzen der Altstadt, ragt der Turm der Pfarrkirche St. Marien in den Himmel. Sie ist die älteste Pfarrkirche Marburgs und ihre Geschichte lässt sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Zwischen Schloss und Markt lockt sie Gläubige zum Gebet und Interessierte zu Kunst und Musik in ihre Hallen.

Der gotische Chor, der „unserer lieben Frauen Beatae Mariae“ geweiht wurde, lässt sich auf das Jahr 1297 datieren und ist so der älteste Teil der Pfarrkirche. Ein Jahrhundert später wurde dann angebaut und die Kirche erhielt ihr heutiges Aussehen. Einzige größere Veränderung an der gotischen Kirche war die Errichtung des Kirchturms im 15. Jahrhundert. Der schiefe hölzerne Turmhelm, der sich wohl auf Grund von Sonne und Wind verzogen hat, ist bis heute Wahrzeichen Marburgs.

Im Inneren der St. Marienkirche befinden sich die Grablegen Ludwigs IV. und Ludwigs V., die beide reich mit allegorischen Figuren, Reliefs und Gedenktafeln geschmückt sind. Besonderheit der Pfarrkirche ist die prachtvolle Wandmalerei, die noch im originalen Zustand erhalten ist. Sie zeigt die Heilige Kümmernis und beruht auf der Legende einer fiktiven Heiligen.