Die Zauberflöte - Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal

Tickets from €12.00 *
Concessions available

Event organiser: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Ein Klassiker, der von den Bühnen dieser Welt nicht wegzudenken ist. In der heimlichen Hauptrolle: Wuppertal und seine Bürger_innen. Prinzessin Pamina, die Tochter der sternflammenden Königin, ist von Sarastro entführt worden. Prinz Tamino soll sie in Begleitung des Vogelfängers Papageno befreien. Mit Hilfe des magischen Glockenspiels und der Zauberflöte überwinden die beiden sämtliche Gefahren. Doch was ist gut, was ist böse? Plötzlich ist das nicht mehr klar.

Im Jahre 1791 wollte Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem rätselhaften Singspiel das Publikum eines Wiener Vorstadt-Theaters begeistern. Erhabenes und Lächerliches, Tragik und Posse folgen unmittelbar aufeinander und ergeben das Bild eines kleinen, aber umfassenden Welttheaters. Regisseur Bernd Mottl verlagert mit seinem Debüt an der Oper Wuppertal das Geschehen ins Heute, mitten in unsere Stadt.

Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Libretto von Emanuel Schikaneder. In deutscher Sprache. Mit ›Share Your Opera‹.

Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause
Zum Programmheft geht es ›hier

Am Do. 16. Juni 2022 kommt es zu unserem ersten »Seitenwechsel«: An diesem Abend spielt mit dem Instrumental-Verein Wuppertal erstmals statt unseres Sinfonieorchesters ein Laienorchester bei einer Opernaufführung! Sonst bleibt alles wie gewohnt.

Zu dieser Produktion gibt es Workshops für Schulklassen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:
Maria Stanke (Theaterpädagogin Oper)
Tel. +49 202 563 7645
›E-MAIL

Location

Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Opernhaus Wuppertal ist die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen, dem kommunalen Stadttheaterbetrieb Wuppertals und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit den drei Sparten Oper, Schauspiel und Tanz.

Ursprünglich wurde das Gebäude 1905 im Stil des Neubarock und des Jugendstils errichtet. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten in den 1950er Jahren, einer Modernisierung und Erweiterung in den 1970er Jahren sowie einer Grundsanierung in den Jahren 2006 bis 2009, wird das Opernhaus heute als Schmuckstück der Stadt sowie als herausragendes Beispiel für die Baukunst der 50er angesehen und steht unter Denkmalschutz. Doch das Haus ist nicht nur architektonisch beeindruckend. Auch das Ensemble bietet Unterhaltung, bestehend aus Oper und Schauspiel, auf höchstem Niveau. Seit 1974 ist es zudem Spielstätte des Tanztheaters von Pina Bausch.

Das Opernhaus ist zweifellos eine bedeutende kulturelle Institution des Bergischen Landes. Zusammen mit den anderen Spielstätten der Wuppertaler Bühnen, trägt es maßgeblich zu dem vielfältigen kulturellen Angebot der Region bei und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Hygienekonzept

Hygienevorschriften
Es gilt in Nordrhein-Westfalen die 2G-Regel für den Besuch von Kulturveranstaltungen. Für den Einlass benötigen Sie:
- Nachweis, dass Sie vollständig geimpft sind
- Nachweis, dass Sie genesen sind

Bitte zeigen Sie zusätzlich einen Lichtbildausweis vor.

Ausgenommen von der 2G-Regelung sind aktuell:
- Alle Besucher_innen unter 16 Jahren
- Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (ärztliches Zeugnis). Diese müssen einen negativen Corona-Test vorzeigen

Es gilt Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Veranstaltung über die gültigen Coronaschutzmaßnahmen unter wuppertaler-buehnen.de/corona.