Abgesagt
Bisheriges Datum:

Die große Johann Strauss Revue

Brüdergasse 11
04600 Altenburg

Event organiser: stagediver event GmbH, Grimmaische Straße 82, 04720 Döbeln, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Restkarten ggf. an der Tages-/Abendkasse

Event info

DIE GROSSE JOHANN STRAUSS REVUE

Das Wiener-Walzer-Orchester, international bekannte Solisten und ein bezauberndes Ballett entführen Sie auf eine musikalische Reise voller Sehnsucht und zeitloser Musik.

Erleben Sie unter der Leitung des Dirigenten und Musikers Erik Schober eine Zeit voller Leidenschaft und Gefühl.

Die Musiker des Wiener-Walzer-Orchesters, die schon auf vielen internationalen Bühnen gastiert haben, spielen für Sie die schönsten Melodien des großen Meisters der Operette wie „An der schönen blauen Donau“, den „Kaiser- Walzer“ oder „Wiener Blut“.

Unterstützt wird das Orchester dabei von den großartigen Stimmen der Solisten. Zu den Walzerklängen tanzt das Ballett mit anmutigen Choreographien und unterstreicht den Zauber und die Einzigartigkeit dieser Musik. Lassen Sie sich von der Inszenierung voller Witz und Wiener Charme begeistern.

Location

Brüderkirche Altenburg
Brüdergasse 11
04600 Altenburg
Germany
Plan route

Die Brüderkirche in Altenburg bestimmt mit ihrer monumentalen Backsteinfront das Stadtbild Altenburgs. Der mächtige Giebel mitsamt Glockenturm erhebt sich majestätisch am Rand der Altstadt und zieht nicht nur viele Gläubige an, sondern auch zahlreiche Besucher zu Veranstaltungen innerhalb dieses prachtvollen Kirchengebäudes.

Bereits im 12. Jahrhundert war Altenburg eine bedeutende Kaiserpfalz und beherbergte Kloster der Augustiner sowie der Franziskaner. Die Kirche der Franziskaner geht so auf das 13. Jahrhundert zurück und wurde in Verbindung mit den Klostergebäuden errichtet. Ursprünglich im spätgotischen Stil wurde sie durch die Jahrhunderte mehrfach erweitert, bis sie 1901 abgerissen wurde. An ihrer Stelle entstand 1905 die heutige Backsteinkirche im neugotischen Stil.

Nicht nur von außen beeindruckt die Brüderkirche durch ihre mächtige Fassade, auch der Innenraum ist nicht weniger imposant. Kleinteilige und aufwendige Zeichnungen zieren die weißen Wände und werden durch große Buntglasfenster noch mehr in Szene gesetzt. Ein prachtvoll verzierter Altar wird überstrahlt von drei Fresken, die Geburt, Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi darstellen.