Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Der Sturm - Ballett v. R. Scafati nach W. Shakespeare

Am Augustinerhof
54290 Trier

Tickets from €16.50 *
Concession price available

Event organiser: Theater Trier, Am Augustinerhof 3, 54290 Trier, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Musik und die Bewegung und Kraft der Natur spielen Hauptrollen in der literarischen Vorlage von William Shakespeare. Mit einem rasenden Sturm fängt alles an: Er wirbelt nicht nur die Seereisenden durcheinander, sondern auch ihre soziale und politische Ordnung, ihr Weltverständnis und ihre Wahrnehmung. Die Flotte des Königs von Neapel gerät in ein Unwetter. Als Schiffbrüchige erreichen sie eine einsame Insel, auf der ihr Gegenspieler Prospero Jahre zuvor mit seiner Tochter Zuflucht gefunden hat. Der in Wissenschaft und Magie versierte Prospero ist der Verursacher des Sturms, denn für ihn ist die Zeit gekommen, seine Lebensgeschichte zu erzählen und seine erlittene Kränkung zu heilen.
Shakespeare braucht für seine Handlung weniger als einen halben Tag sowie Intrigen, ein Besäufnis, eine Liebesgeschichte – und die Insel, die als Resonanzraum wirkt für Erinnerungen, Träume und Sinnestäuschungen, für das rätselhafte Treiben der Natur und das Schauspiel der Naturgeister. Am Ende werden mit der Vermählung der jungen Liebenden auch ihre Väter loyal
verbunden, zwei Fürstentümer friedlich vereint, Brüder ausgesöhnt und somit eine harmonische Ordnung der Welt wiedergefunden. Die Kraft der Liebe vermag das menschliche Streben nach Freiheit mit seinem Bedürfnis nach Bindung zu versöhnen.
Es spielt das Philharmonische Orchester der Stadt Trier unter der musikalischen Leitung von Wouter Padberg.

Event location

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier
Germany
Plan route

Auf Napoleons Wunsch hin wurde vor mehr als 200 Jahren ein Kapuzinerkloster zum Theater Trier umfunktioniert. Heute ist das pulsierende Dreispartenhaus mit langer Tradition für viele Trierer aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es verfügt über ein Schauspiel-, ein Ballett- und ein Musikensemble und garantiert dem Publikum dadurch abwechslungsreiche und vielfältige künstlerische Programme auf hohem Niveau.

Das ursprüngliche Theatergebäude wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 1962 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für einen Neubau in bester Lage, direkt am Augustinerhof in der Trierer Innenstadt. Das moderne Große Haus bietet Sitzplätze für etwa 600 Besucher/innen und verfügt über eine Drehbühne. 2013 setzte der Deutsche Kulturrat e.V. das Theater Trier mit dem Status „von Schließung bedroht“ auf die Rote Liste Kultur. Daraufhin schlossen sich zahlreiche Trierer/innen und Kulturfreunde zusammen und kämpfen seitdem gemeinsam mit dem Theater Trier für den Erhalt der Kulturstätte als Dreispartenhaus.

Das Theater bietet aufgrund seines vielfältigen Programms gute Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei den Trierer Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung wäre demnach ein überaus trauriger Verlust für das kulturelle Leben der schönen Universitätsstadt.

Hygiene concept

Wichtige Hinweise
Ab sofort gilt die „2G-Regel“ d. h. alle Besucherinnen und Besucher müssen beim Einlass einen gültigen Nachweis über ihre vollständige Impfung oder eine Genesung sowie ein Ausweisdokument vorlegen.

Kinder bis 12 Jahre und 3 Monate gelten als geimpft. Älteren Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahre ist der Zugang nur mit offiziellem Antigen-Test (max. 24 Std.) oder Impf- bzw. Genesenennachweis erlaubt.
Beim Kauf von Tickets für nicht immunisierte Jugendliche (ab 12 Jahre, 3 Monate bis unter 18 Jahre) ist es unbedingt erforderlich, sich mit der Theaterkasse in Verbindung zu setzen.
theaterkasse@trier.de oder Telefon 0651-718-1818

Um für alle Besucherinnen und Besucher eine größtmögliche Sicherheit in der aktuellen Phase der Coronapandemie zu gewährleisten, besteht ab sofort auch während der Vorstellung Maskenpflicht.
Die Maskenpflicht gilt auch für Kinder unter 6 Jahren.
Aufgrund der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung bleibt die Theatergastronomie bis auf weiteres geschlossen Weitere Infos Weitere Infos